Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 18 - 26.02.2016
Zumeldung zum Pressegespräch des Ministeriums für Wirtschaft und Finanzen zum Modellprojekt zur Fachkräftezuwanderung

Deutschland braucht Regeln für legale Einwanderung


Der DGB Baden-Württemberg begrüßt die Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Bundesagentur für Arbeit, in Baden-Württemberg ein Modellprojekt zur geregelten Fachkräftezuwanderung zu installieren. „Wir bewerten es als sehr positiv, dass die Politik in Bund und Land Einwanderung akzeptiert und endlich Regeln für Menschen außerhalb der EU schafft, auf legalem Weg nach Deutschland zu kommen und zu arbeiten“, sagte der Vorsitzende des DGB Baden-Württemberg, Nikolaus Landgraf. „Wir werden uns in dem neu gegründeten Projektbeirat dafür einsetzen, dass nicht nur berufliche Qualifikationen berücksichtigt werden, sondern auch die individuellen Chancen auf eine rasche gesellschaftliche Integration.“


Nach oben

Kontakt Pressestelle

E-Mail-Kontakt:
info-bw@dgb.de

Pressesprecherin:
Andrea Gregor
fon   0711-2028-213
mob 0175-2924287
fax   0711-2028-250
andrea.gregor@dgb.de

Andrea Gregor

Andrea Gregor


Sekretariat:
Benita Kaupe
fon  0711-2028-215
fax  0711-2028-250
benita.kaupe@dgb.de


Postanschrift:

DGB-Bezirk Baden-Württemberg
Pressestelle
Willi-Bleicher-Str. 20
70174 Stuttgart