Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 67 - 08.11.2016
Zumeldung zu dpa - AfD-Chef Meuthen: Rente wird Wahlkampfthema

Solidarität ist für die AfD keinen Pfifferling wert

Der Vorsitzende des DGB Baden-Württemberg Nikolaus Landgraf zu den Vorschlägen von AfD-Chef Meuthen, die gesetzliche Rente abzuschaffen und eine verpflichtende private Altersvorsorge einzuführen: „Da zeigt die AfD mal wieder, dass Solidarität für sie keinen Pfifferling wert ist. Parteichef Jörg Meuthen plädiert für eine, staatlich erzwungene private Vorsorge anstelle der gesetzlichen Rentenversicherung. Von welchem Geld Geringverdienende vorsorgen sollen, bleibt sein Geheimnis. Geht es ihm um die Altersabsicherung der Menschen oder um höhere Profite für die Finanzwirtschaft? Die Antwort dürfte klar sein!"

 


Nach oben

Kontakt Pressestelle

E-Mail-Kontakt:
info-bw@dgb.de

Pressesprecherin:
Andrea Gregor
fon   0711-2028-213
mob 0175-2924287
fax   0711-2028-250
andrea.gregor@dgb.de

Andrea Gregor

Andrea Gregor


Sekretariat:
Benita Kaupe
fon  0711-2028-215
fax  0711-2028-250
benita.kaupe@dgb.de


Postanschrift:

DGB-Bezirk Baden-Württemberg
Pressestelle
Willi-Bleicher-Str. 20
70174 Stuttgart