Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 09 - 29.01.2016
Handgranate vor Flüchtlingsunterkunft gefunden

DGB bestürzt über Anschlag in Villingen-Schwenningen

Der DGB Baden-Württemberg ist entsetzt über den Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Villingen-Schwenningen, bei dem eine Handgranate geworfen wurde. „Es ist absolut inakzeptabel, dass Menschen ihre andere Meinung oder ihren Protest auf solch widerwärtige und gewalttätige Art und Weise ausdrücken", sagte Nikolaus Landgraf, der DGB-Landesvorsitzende. „Ich will mir gar nicht ausmalen, was passiert wäre, wenn die Granate gezündet hätte."


Nach oben

Kontakt Pressestelle

E-Mail-Kontakt:
info-bw@dgb.de

Pressesprecherin:
Andrea Gregor
fon   0711-2028-213
mob 0175-2924287
fax   0711-2028-250
andrea.gregor@dgb.de

Andrea Gregor

Andrea Gregor


Sekretariat:
Benita Kaupe
fon  0711-2028-215
fax  0711-2028-250
benita.kaupe@dgb.de


Postanschrift:

DGB-Bezirk Baden-Württemberg
Pressestelle
Willi-Bleicher-Str. 20
70174 Stuttgart