Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 51 - 18.09.2017
Zumeldung zum Städtetag Baden-Württemberg

Öffentliche Investitionen stärken die regionale Wirtschaft

Der DGB Baden-Württemberg unterstützt die Anliegen des Städtetages, die er auf seiner heutigen Pressekonferenz vorgestellt hat. Dazu die stellvertretende DGB-Landesvorsitzende Gabriele Frenzer-Wolf: „Die Städte und Gemeinden im Land benötigen erhebliche Investitionshilfen, um ihre Aufgaben in der Daseinsvorsorge erfüllen zu können. Öffentliche Investitionen verbessern die Infrastruktur, sie stärken die regionale Wirtschaft, indem sie zu mehr Wachstum und Beschäftigung vor Ort beitragen. Und sie verbessern die Lebensbedingungen von Beschäftigten und ihren Familien. Dies muss für die Ballungszentren, aber auch für den ländlichen Raum gelten. Unsere Kinder werden nur dann fit gemacht für die digitale Zukunft, wenn sie in den Schulen und Berufsschulen mit der Digitalisierung vertraut gemacht werden und moderne Lernmittel nutzen können.“

 

 


Nach oben

Kontakt Pressestelle

E-Mail-Kontakt:
info-bw@dgb.de

Pressesprecherin:
Andrea Gregor
fon   0711-2028-213
mob 0175-2924287
fax   0711-2028-250
andrea.gregor@dgb.de

Andrea Gregor

Andrea Gregor


Sekretariat:
Benita Kaupe
fon  0711-2028-215
fax  0711-2028-250
benita.kaupe@dgb.de


Postanschrift:

DGB-Bezirk Baden-Württemberg
Pressestelle
Willi-Bleicher-Str. 20
70174 Stuttgart