Deutscher Gewerkschaftsbund

01.06.2017

Gemeinsame Stellungnahme von ver.di und DGB Baden-Württemberg zum Entwurf einer Dienstvereinbarung über die Regelung der Arbeitszeit der Tarifbeschäftigten im Geschäftsbereich des Ministeriums für Justiz und Europa aus Anlass der Notariats- und Grundbuchamtsreform


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB: "Zukunft braucht Engagement"
Der DGB Baden-Württemberg begrüßt die Initiative der SPD-Landtagsfraktion zum Thema „Zukunft der Arbeit“. Damit greift die Fraktion eine dringend notwendige Debatte auf, die eigentlich verstärkt durch die Landesregierung mit den zuständigen Ministerien initiiert und gelenkt werden müsste. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Grün-schwarzer Doppelhaushalt ist windschiefes Haus
Der Fraktionsvorsitzende der grünen Landtagsfraktion Andreas Schwarz vergleicht den Haushaltentwurf der grün-schwarzen Landesregierung für 2018 und 2019 mit dem Bau eines Hauses. Für den DGB Baden-Württemberg spart die Regierung allerdings an entscheidenden Stellen und verpasst trotz hervorragenden Steuereinnahmen die Möglichkeit, die Zukunft des Landes auf ein solides Fundament zu stellen. Zur Pressemeldung
Datei
DGB-Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Novellierung des Landesreisekostengesetzes (LRKG), der LTGVO und der VwV zum LRKG
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten