Deutscher Gewerkschaftsbund

12.09.2012

Hochschulinformationsbüros des DGB in Baden-Württemberg

In mehreren Städten Baden-Württembergs arbeiten Hochschulinformationsbüros (HIB) des DGB und seiner Mitgliedsgewerkschaften.

Diese HIBs sind Ansprechpartner für alle Studierenden und Lehrenden, aber auch Studieninteressierte, Hochschulmitarbeiter /-innen und Betriebe.

Sie organisieren Exkursionen und Veranstaltungen zu den verschiedensten Themenbereichen. Und sie beraten, informieren und diskutieren rund um Studium, Nebenjob, Berufseinstieg, Hochschulreform, Arbeitswelt und vieles mehr.

Die Links zu den einzelnen HIBs:


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Studienerfolg darf nicht von sozialer Herkunft abhängen
„Bildungs- und auch Studienerfolg dürfen nicht länger von der sozialen Herkunft abhängig sein“, sagte die stellvertretende DGB-Landesvorsitzende Gabriele Frenzer-Wolf zu der Studie „Motive und Ursachen des Studienabbruchs an baden-württembergischen Hochschulen“. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB unterstützt Proteste gegen Studiengebühren
„Der DGB unterstützt die Proteste der Studierenden gegen die Einführung von Studiengebühren in Baden-Württemberg“, sagte die stellvertretende DGB-Landesvorsitzende Gabriele Frenzer-Wolf anlässlich der für morgen angekündigten landesweiten Protestkundgebungen. Diese finden in den Universitätsstädten Ulm, Konstanz, Karlsruhe, Freiburg, Stuttgart, Heidelberg und in weiteren Städten statt. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Studierende nicht in linksextremistische Ecke schieben
Die stellvertretende DGB-Landesvorsitzende Gabriele Frenzer-Wolf sagte zu der CDU-Landtagsanfrage: „Die CDU-Fraktion versucht, Studierende aus dem Land durch einen Pauschalverdacht in eine linksextremistische Ecke zu schieben. Studierende, die in Hamburg waren, haben von ihrem Demonstrationsrecht Gebrauch gemacht." Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten