Deutscher Gewerkschaftsbund

24.10.2018
Dokumentation der Preisverleihung

Mitbestimmungspreise füllen eine Lücke

Betriebs- und Personalräteempfang im Neuen Schloss

Auf Landesebene ist die Arbeit von Mitbestimmungsgremien bisher noch nicht gewürdigt worden. Diese Lücke hat der DGB Baden-Württemberg mit seinem Mitbestimmungspreis nun geschlossen. Anbei die Rede des Landesvorsitzenden Martin Kunzmann zur feierlichen Übergabe der Preise im Rahmen des Betriebs- und Personalräteempfangs des Wirtschaftsministeriums am 23.10.2018 im Neuen Schloss in Stuttgart sowie eine Bildergalerie und die dazugehörige Pressemitteilung.

 

Verleihung Mitbestimmungspreis, 23.10.2018

DGB/J. Röttgers


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB verleiht erstmals Mitbestimmungspreis
Der DGB Baden-Württemberg verleiht am heutigen Dienstag erstmals den von ihm geschaffenen Mitbestimmungspreis „Gute Arbeit – ausgezeichnet“. Geehrt werden fünf Mitbestimmungsgremien für innovative und beispielhafte Projekte. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Betriebs- und Personalräteempfangs statt, zu dem die Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut einlädt. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB vergibt erstmals Mitbestimmungspreis
Der DGB Baden-Württemberg möchte die unverzichtbare Arbeit von Mitbestimmungsgremien würdigen: von Betriebsräten, Personalräten, Jugend- und Auszubildendenvertretungen, Schwerbehindertenvertretungen und Mitarbeitervertretungen in kirchlichen Einrichtungen. Deshalb verleiht er zum ersten Mal den Mitbestimmungspreis „Gute Arbeit – Ausgezeichnet“. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Gute Arbeitsbedingungen gibt es nur mit Betriebsräten
Der DGB hat anlässlich der Betriebsratswahlen 2018, die zwischen dem 1. März und dem 31. Mai bundesweit stattfinden, eine Kampagne für mehr Mitbestimmung gestartet. Betriebsratswahlen stoßen bei den Beschäftigten auf ein großes Interesse, die Wahlbeteiligung liegt bei fast 80 Prozent. Die Gewerkschaften wollen die Wahlen auch dazu nutzen, die Beschäftigten zur Gründung neuer Betriebsräte zu ermutigen. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten