Deutscher Gewerkschaftsbund

09.08.2021

Studieren an der University of Labour

Studieren auch ohne Abitur – mit Berufserfahrung durchstarten

Mit der University of Labour wird die Erfolgsgeschichte der vor 100 Jahren gegründeten Europäischen Akademie der Arbeit fortgeschrieben und ermöglicht Beschäftigten auch ohne Abitur berufsintegrativ zu studieren. In den Studiengängen stehen der Mensch und die Mitbestimmung im Fokus mit dem Ziel, die Lebens- und Arbeitswelt demokratisch zu gestalten.


Imagefilm der University of Labour:

Infoheft der University of Labour:

Der akademische Karriereschub - Weiterbildung an der University of Labour
Im Wintersemester 2021 startet der Hochschulbetrieb der neuen „University of Labour“. Die speziell auf die Bedürfnisse von Betriebs- und Personalräten, Gewerkschaften sowie Fach- und Führungskräften aus mitbestimmten Unternehmen zugeschnittenen Weiterbildungsangebote sind berufsintegrativ ausgerichtet, mit einer engen Verzahnung von Theorie und Praxis. Sie ermöglichen ein Studium mit einem staatlich anerkannten Abschluss – ohne Unterbrechung der eigenen Berufstätigkeit. Der Fokus des Studiums liegt auf Teilhabe und Mitbestimmung und ermöglicht den intensiven Austausch mit den Lehrenden und gleichzeitig die enge Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen.


Homepage der University of Labour

 


Nach oben