Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 08 - 21.02.2019

Berufsschultour der DGB-Jugend gestartet

Die Gewerkschaftsjugend informiert an Berufsschulen über Mitbestimmung und die Rechte von Azubis


Mit ihrem Projekttag „Demokratie und Mitbestimmung“ ist die Gewerkschaftsjugend in den kommenden acht Wochen an Berufsschulen in ganz Baden-Württemberg unterwegs. Mit dem Angebot informiert die Jugend des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB-Jugend) Auszubildende über ihre Rechte in der Ausbildung und ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten in den Betrieben. Begleitend zu dem Bildungsprogramm im Unterricht ist die DGB-Jugend an den meisten Schulen zusätzlich mit einem Infostand vertreten, an dem Materialien rund um Berufsleben und Arbeitswelt verteilt und Fragen beantwortet werden.

Die Berufsschultour hat am 18. Februar in Backnang begonnen und endet mit einem Projekttag am 10. April in Göppingen. Andre Fricke, der Bezirksjugendsekretär des DGB Baden-Württemberg: „In diesem Jahr haben wir wieder rund 60 Projekttage in Berufsschulklassen vereinbart. Damit erreichen wir knapp 1.500 Azubis, die von uns mehr über ihre Rechte in der Ausbildung und über demokratische Mitbestimmung in den Betrieben und in unserer Gesellschaft erfahren.“ Das Team für die Berufsschultour besteht aus fünf hauptamtlichen Jugendbildungsreferentinnen und -referenten sowie 20 ehrenamtlichen Teamenden.

Bewährt hat sich eine enge Zusammenarbeit mit den Jugendsekretärinnen und Jugendsekretären der Gewerkschaften, die möglichst oft vor Ort mit dabei sein werden. So können junge Auszubildende am Infostand auf dem Schulhof ihre zuständige Gewerkschaft direkt ansprechen. „Viele Jugendliche beklagen große Mängel in ihren Betrieben, vor allem hinsichtlich der Arbeitszeiten, der Vergütung oder weil sie ausbildungsfremde Tätigkeiten übernehmen müssen“, sagt Anja Lange, Jugendbildungsreferentin beim DGB Baden-Württemberg.

Die einzelnen Bildungsangebote, die von eigens hierfür geschulten ehrenamtlichen Teamenden durchgeführt werden, variieren zwischen einer 90-minütigen Einheit bis hin zu einem sechsstündigen Projekttag. „Viele unserer Teamenden haben selbst eine Ausbildung gemacht und können deshalb auf die unterschiedlichen Probleme und Fragen der  Berufsschülerinnen und -schüler eingehen“, erläutert Lange.

Stationen der Berufsschultour sind: Backnang, Baden-Baden, Bad Mergentheim, Balingen, Breisach, Bruchsal, Eberbach, Freiburg, Freudenstadt, Göppingen, Heilbronn, Karlsruhe, Ludwigsburg, Mannheim, Stuttgart, Tauberbischofsheim, Titisee-Neustadt, Ulm und Waldshut-Tiengen.


Hinweis für die Redaktionen:
Wenn Sie über einzelne Stationen der Berufsschultour berichten möchten, wenden Sie sich bitte an Anja Lange, Jugendbildungsreferentin beim DGB Baden-Württemberg (anja.lange@dgb.de oder mobil 0160 2242744).


Nach oben

Kontakt Pressestelle

E-Mail-Kontakt:
info-bw@dgb.de

Pressesprecherin:
Andrea Gregor
fon   0711-2028-213
mob 0175-2924287
fax   0711-2028-250
andrea.gregor@dgb.de

Andrea Gregor

Andrea Gregor


Sekretariat:
Benita Kaupe
fon  0711-2028-215
fax  0711-2028-250
benita.kaupe@dgb.de


Postanschrift:

DGB-Bezirk Baden-Württemberg
Pressestelle
Willi-Bleicher-Str. 20
70174 Stuttgart