Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 43 - 03.08.2021
Bundesagentur für Arbeit und DGB appellieren an junge Menschen:

Jetzt durchstarten und sich für eine Berufsausbildung bewerben

 

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Bundesagentur für Arbeit appellieren gemeinsam an junge Menschen, sich noch dieses Jahr auf einen Ausbildungsplatz zu bewerben. Aktuell sind noch mehr als 28.000 offene Ausbildungsplätze bei den Agenturen für Arbeit im Land gemeldet.

Bei einem digitalen Austausch zwischen der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit und dem DGB Baden-Württemberg mit seinen Mitgliedsgewerkschaften wurde deutlich: Alle Beteiligten treibt die Sorge um, dass sich die Situation auf dem Ausbildungsmarkt in den nächsten beiden Jahren spürbar verschlechtern könnte. Etliche junge Menschen haben wegen der pandemiebedingt fehlenden Möglichkeiten zur Berufsorientierung auf eine Bewerbung verzichtet: Sie gehen weiter zur Schule oder überbrücken die Monate bis zum nächsten Ausbildungsbeginn anderweitig, obwohl sich die aktuelle Bewerbungssituation zugunsten der Ausbildungsplatzsuchenden darstellt. Die Befürchtung der Beteiligten: Im schlimmsten Fall dreht sich der Markt im kommenden Jahr zuungunsten der Bewerber*innen komplett und es entsteht ein Flaschenhals bei den Ausbildungsplätzen.

Christian Rauch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit: „Ich kann nur alle, die ihren Schulabschluss in der Tasche haben und noch nicht wissen, wie es für sie im Herbst weitergehen soll, darin bestärken, ihre Chance auf einen Ausbildungsplatz für dieses Jahr jetzt noch zu nutzen. Und wer dabei Unterstützung braucht, der findet diese bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit. Die Beraterinnen und Berater können Euch dabei helfen, Eure Stärken und beruflichen Interessen herauszuarbeiten und Euch auch bei der Bewerbung oder Stellensuche unterstützen. Sie beraten ganz unkompliziert telefonisch, online oder auch im direkten Gespräch. Und wer sich in einem ersten Schritt erstmal einen Überblick online verschaffen möchte, der findet unter #AusbildungKlarmachen im Netz viele nützliche Informationen.“  

Martin Kunzmann, Vorsitzender DGB Baden-Württemberg: „Eine Ausbildung ist ein hervorragender Start ins Berufsleben. Ich kann junge Menschen nur ermutigen, sich jetzt um eine Ausbildung in ihrem Traumjob zu bemühen. Die Chancen, einen Platz zu bekommen, stehen sehr gut – auch für Schüler*innen, die vielleicht nicht mit Topnoten abgeschlossen haben. Als Gewerkschaften appllieren wir auch an die Eltern, sich gemeinsam mit ihrem Nachwuchs über freie Ausbildungsstellen zu informieren.“ Mit Blick auf die Arbeitgeber ergänzte er: „Selbstverständlich müssen sich auch die Betriebe stark für die duale Ausbildung engagieren. Mit einem hohen Ausbildungsniveau sichern sie sich mittel- und langfristig ihren Fachkräftebedarf.“

 

weitere Informationen unter:

https://www.arbeitsagentur.de/m/ausbildungklarmachen/

https://bw-jugend.dgb.de/ausbildung/ausbildungsstart-21

 


Nach oben

Kontakt Pressestelle


Pressesprecherin:
Andrea Gregor
fon   0711-2028-213
mob 0175-2924287
fax   0711-2028-250
andrea.gregor(at)dgb.de

Andrea Gregor

DGB/Sandra Wolf

 

Onlineredakteurin:
Luca Gemein
fon  0711-2028-300
mob 015142119568
fax  0711-2028-250
luca.gemein(at)dgb.de

Luca Gemein

DGB/Sandra Wolf


Assistentin:
Benita Kaupe
fon  0711-2028-215
fax  0711-2028-250
benita.kaupe(at)dgb.de


Postanschrift:

DGB-Bezirk Baden-Württemberg
Pressestelle
Willi-Bleicher-Str. 20
70174 Stuttgart