Deutscher Gewerkschaftsbund

18.07.2019
Reden wir über ...

Mehr Personal in der Bauverwaltung befördert den Wohnungsbau

Dem Mantra der schlanken Verwaltung folgend, wurden die Mitarbeiterkapazitäten in der kommunalen Bauverwaltung zwischen 2011 und 2017 um ein Fünftel reduziert. Um ausreichend Wohnraum zu schaffen, müssen die Kommunen ihr Personal in den Bau- und Planungsämtern wieder dringend aufstocken. Nur mit einem Stellenaufbau, der im ersten Schritt das Niveau von 2011 wieder erreichen sollte, können die Kommunen ihre Rolle als der wichtigste wohnungspolitische Akteur ausfüllen. Sie müssen in der Lage sein, auf die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger zeitnah zu reagieren. Der DGB dringt darauf, dass die Stellen im öffentlichen Dienst so ausgestaltet sind, dass sie für Nachwuchskräfte und erfahrene Fachkräfte gleichermaßen attraktiv sind.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
Stellungnahme des DGB Baden-Württemberg und der IG BAU Baden-Württemberg zur Verordnung der Landesregierung zur Bestimmung der Gebiete mit abgesenkter Kappungsgrenze bei Mieterhöhungen
weiterlesen …
Pressemeldung
DGB setzt sich für handlungsfähige Kommunen ein
Der DGB Baden-Württemberg sieht wie der Städtetag die dringende Notwendigkeit, die Kommunen im Land zu stabilisieren. Er setzt sich gegenüber der Landesregierung für handlungsfähige Kommunen ein. Zur Pressemeldung
Artikel
Hilft Mitarbeiterwohnen den Beschäftigten?
Der DGB Baden-Württemberg ist skeptisch, ob die geplante Förderlinie „Mitarbeiterwohnen“ zu einer wirklichen Entspannung auf dem Wohnungsmarkt beitragen wird. Der Fokus muss auf dem Neubau von Wohnungen liegen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten