Deutscher Gewerkschaftsbund

06.06.2019
Reden wir über...

Das Bildungszeitgesetz hat sich bewährt

 

Der Abschlussbericht der Evaluation des Bildungszeitgesetzes zeigt, dass sich das Gesetz bereits nach der relativ kurzen Anwendungsdauer bewährt hat und Anreize zur Weiterbildung bietet. Zwei von drei der Anspruchsberechtigten beurteilen das Gesetz als sehr gut oder gut, kaum jemand als schlecht. Deshalb pocht der DGB gemeinsam mit seinen 16 Partnern im Bündnis Bildungszeit darauf, dass das Gesetz nicht beschnitten werden darf.

Trotz der positiven Bewertungen gibt es Grund zur Besorgnis. Aus den Nebenabreden des Koalitionsvertrages geht hervor, dass die grün-schwarze Landesregierung die Axt an die Bildungszeit anlegen möchte, sofern die Ergebnisse des Evaluationsberichts nicht dagegen sprechen.

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Keine neuen Hürden bei der Bildungszeit aufbauen
Der DGB Baden-Württemberg sieht die geplante Novellierung des Bildungszeitgesetzes äußerst skeptisch. Der Gesetzesentwurf enthalte für die Beschäftigten keine Verbesserungen, vielmehr würden neue Hürden aufgebaut. Zur Pressemeldung
Datei
Stellungnahme des DGB Baden-Württemberg und seiner Mitgliedsgewerkschaften, sowie Partner*innen aus dem Bündnis Bildungszeit Baden-Württemberg zum Gesetzentwurf zur Änderung des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg
weiterlesen …
Pressemeldung
Staatsexamensnote auf Basis der bisherigen Leistungen berechnen
Mit dem bisherigen Beschluss des Kultusministeriums müssen sich Studierende bis zum 6. Mai entscheiden, ob sie das Staatsexamen im Frühsommer oder im Herbst ablegen. Beide Optionen werfen für viele Studierende erhebliche Probleme auf. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten