Deutscher Gewerkschaftsbund

13.11.2018
dgb aktuell 03/2018

Der öffentliche Dienst muss attraktiver werden!

20181113_DGB_Aktuell_Attraktivitaet oeffentlicher Dienst_Final.pdf (PDF, 312 kB)

In vielen Bereichen des öffentlichen Dienstes fehlt es vor allem an einer Ressource: Personal. Der DGB Baden-Württemberg und seine Mitgliedsgewerkschaften sind der festen Überzeugung, dass im Wettbewerb um die besten Köpfe der öffentliche Dienst als Arbeitgeber attraktiver werden muss. Auch in der Landespolitik scheint das Thema angekommen zu sein. Auf Einladung der CDU-Fraktion hat sich der DGB Baden-Württemberg und weitere Vertreter der Mitgliedsgewerkschaften am 6. November 2018 mit der Arbeitsgruppe „Attraktiver öffentlicher Dienst“ der Fraktion zu einem intensiven Meinungsaustausch getroffen. Denn eines ist für die DGB-Gewerkschaften klar, Attraktivitätssteigerung muss immer im Sinne der Beschäftigten geschehen und wird vermutlich nicht zum Nulltarif zu haben sein.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
Anpassung des Landesbeamtenversorgungsgesetzes enthält Licht und Schatten
Aktuell befindet sich ein Gesetzesentwurf im parlamentarischen Verfahren, mit dem einige Anpassungen im Landesbeamtenversorgungsgesetz (LBeamtVGBW) vorgenommen werden. Der DGB Baden-Württemberg und seine Mitgliedsgewerkschaften des öffentlichen Dienstes begrüßen es, dass durch den vorliegenden Entwurf einige Verbesserungen im Bereich der Versorgung von Beamtinnen und Beamten erreicht werden. Vieles was nun umgesetzt wird, wurde vom DGB Baden-Württemberg bereits seit längerem gefordert. Insbesondere die verbesserte Berücksichtigung von Zeiten der Teilzeitbeschäftigung, Elternzeit und eingeschränkter Dienstfähigkeit für die Erfüllung der Wartezeit für einen Versorgungs- bzw. Altersgeldanspruch sind wichtige Anpassungen, die dringend erforderlich waren. weiterlesen …
Datei
Stellungnahme des DGB Baden-Württemberg zur Evaluierung des Beurteilungswesens in der Landesverwaltung
weiterlesen …
Datei
DGB-Stellungnahme zum Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 für die Polizei in BW und zur Änderung weiterer polizeirechtlicher Vorschriften
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten