Deutscher Gewerkschaftsbund

13.02.2019

Positionspapier Soziale Stadt Karlsruhe

2019.02.13_Soziale Stadt Karlsruhe.pdf (PDF, 4 MB)

Karlsruhe als Lebens- und Arbeitsort befindet sich im stetigen Wandel. Von der Kinderbetreuung über die Bildung zum Übergang von der Schule in den Beruf, von bezahlbarem Wohnraum über Mobilität zu guten und sicheren Arbeitsplätzen - gutes Leben in Karlsruhe hängt von all diesen und weiteren Faktoren ab. Der DGB –Stadtverband Karlsruhe mit seinen Mitgliedsgewerkschaften versteht sich als Partner und Impulsgeber für die Kommune, Verbände und Organisationen. Seine Anforderungen an die Kommunalpolitik finden sich im Positionspapier „Soziale Stadt Karlsruhe – jetzt zusammen gestalten“.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Kommunalpolitische Forderungen anlässlich der Kommunalwahlen am 26.5.2019
Der DGB vertritt gegenüber der Politik die Interessen von rund 800.000 Beschäftigten in Baden-Württemberg. In der Kommunalpolitik fallen Entscheidungen, die die Beschäftigten direkt betreffen. Deshalb mischen wir uns zur Kommunalwahl vor Ort für gute Arbeit und ein gutes Leben ein - überparteilich, aber nicht unpolitisch. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften fordern von den Kommunen: weiterlesen …
Pressemeldung
Die Beschäftigten stärker in den Blick nehmen
Sind Beschäftigungssicherung, Arbeitnehmerrechte, soziale Gerechtigkeit und Generationengerechtigkeit der rote Faden, an dem Grüne und CDU ihr Handeln ausrichten? Da gibt es ein großes Fragezeichen. Deshalb lädt der DGB Baden-Württemberg die beiden Fraktionsvorsitzenden Andreas Schwarz (Bündnis 90/Die Grünen) und Prof. Dr. Wolfgang Reinhart (CDU) zu einer Diskussionsveranstaltung ins Willi-Bleicher-Haus in Stuttgart ein. Zur Pressemeldung
Datei
Positionspapier Bezahlbarer Wohnraum für Esslingen
Die Verbesserung der Wohnungssituation der Arbeitnehmer*innen ist dem DGB ein wichtiges Anliegen. Die anstehenden Kommunalwahlen 2019 nimmt der DGB-Kreisverband Esslingen-Göppingen zum Anlass, sich mit der Wohnungspolitik in Esslingen zu beschäftigen und seine politischen Forderungen zu artikulieren. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten