Deutscher Gewerkschaftsbund

29.04.2015
dgb aktuell 04/15

Besoldungsrunde 2015 - DGB lehnt die Verschiebung ab

Besoldungsrunde 2015 - DGB lehnt die Verschiebung ab (PDF, 238 kB)

Am 21. April teilten Ministerpräsident Kretschmann und Minister Schmid den Spitzenorganisationen der Beamtinnen und Beamten DGB und BBW ihre Pläne zur Übertragung der Tarifergebnisse mit. „Unsere beharrlichen Gespräche wirken!“ würdigte die stellvertretende DGB-Landesvorsitzende Gabriele Frenzer-Wolf den ersten Etappensieg. Denn die Landesregierung hat sich für die zeit- und wirkungsgleiche Übertragung der Ergebnisse auf die unteren Besoldungsgruppen entschieden und die Wartezeiten für die weiteren Besoldungsgruppen wurden verkürzt. Doch der DGB will im Gesetzgebungsprozess noch mehr bewegen. Wir fordern die zeit- und wirkungsgleiche Übertragung auf alle Beamtinnen und Beamten – ausnahmslos!


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
Stellungnahme des DGB Baden-Württemberg zum Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für den gehobenen Verwaltungsdienst
weiterlesen …
Datei
Stellungnahme des DGB Baden-Württemberg zum Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 für die Polizei in BW und zur Änderung weiterer polizeirechtlicher Vorschriften
weiterlesen …
Pressemeldung
Arbeits- und Gesundheitsschutz zur Chefsache machen
Die Landesregierung muss den Arbeits- und Gesundheitsschutz endlich zur Chefsache machen. Die Missstände sind in der aktuellen Situation besonders fatal. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten