Deutscher Gewerkschaftsbund

30.01.2010

Beschluss der DGB-Bezirkskonferenz zu Stuttgart 21 (Januar 2010)


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

Dossier Mehr Demokratie

Zum Dossier

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Die Schuldenbremse gehört nicht in die Landesverfassung!
Der DGB und seine acht Mitgliedsgewerkschaften im Land fordern die Fraktionen von Grünen, CDU, SPD und FDP auf, die Schuldenbremse nicht in der Landesverfassung zu verankern. Der DGB-Bezirksvorstand hat in seiner Sitzung am 28. Januar einstimmig einen entsprechenden Beschluss gefasst. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB verurteilt feigen Anschlag auf Willi-Bleicher-Haus
Der DGB Baden-Württemberg verurteilt den heute Vormittag verübten Anschlag auf das Willi-Bleicher-Haus (Gewerkschaftshaus) in Stuttgart scharf. Die vom Verfassungsschutz überwachte Identitäre Bewegung bekennt sich dazu, an der Fassade ein Banner aufgehängt und rote Bengalos vor dem Haus gezündet zu haben. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Für Frieden und Solidarität – Rüstungswahnsinn stoppen!
Wegen der Covid-19-Pandemie können die Ostermärsche der Friedensbewegung bedauerlicherweise nicht stattfinden. Doch Frieden zu schaffen, Kriege und Bürgerkriege zu beenden sowie Fluchtursachen zu bekämpfen sind gerade in diesen Zeiten elementar wichtig. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten