Deutscher Gewerkschaftsbund

13.06.2014

DGB Markgräflerland: "Gib mir 5"-Tage Bildungszeit

 

DGB/ U. Rodewald

DGB/ U. Rodewald

Im Rahmen der DGB-Kampagne für ein Bildungszeitgesetz in Baden-Württemberg sprachen die Mitglieder des Kreisverbandes mit den Landtagsabgeordneten Bärbl Mielich (B´90/GRÜNE) und Christoph Bayer (SPD). Der DGB fordert mit seiner Kamapgne Gib mir 5, fünf Tage Bildungzeit im Jahr. In zwischen gibt es ein solches Gesetz bereits in fast allen Bundesländern. Baden-Württemberg hat eine solches Gesetz nicht.

"Die Landesregierung ist aufgefordert, noch in diesem Jahr die gesetzlichen Grundlagen für mehr Bildungszeit für alle Beschäftigten in Baden-Württemberg zu schaffen und damit ihr Vorhaben im Koalitionsvertrag auch umzusetzen“ forderte Roland Nußbaumer, stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes.
"Die in der EU gesetzten Ziele zur Weiterbildungsbeteiligung erfordern ein Bildungsfreistellungsgesetz und eine breit angelegte Weiterbildungsoffensive der Landesregierung," so Nußbaumer weiter. „Zumal Baden-Württemberg auch 2011 (letzte Erhebung) den EU-Indikator zur Weiterbildungsbeteiligung von 12,5 %  mit nur 8,8 Prozent nicht erreicht habe“. 

Weiterlesen – hier zum Artikel in der Badischen Zeitung:
http://www.badische-zeitung.de/muellheim/dgb-fordert-mehr-zeit-fuer-die-weiterbildung


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB und Verbände kritisieren die Evaluation
„Die Teilnehmendenbefragung im Rahmen der Evaluation der Bildungszeit ist manipulativ, unvollständig und methodisch fragwürdig“, so die stellvertretende DGB-Landesvorsitzende Gabriele-Frenzer-Wolf. Die Gewerkschaften und zahlreiche Verbände haben entschieden, die Fragebögen in der jetzigen Fassung nicht an ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiterzuleiten. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Evaluation der Bildungszeit hat erhebliche Mängel
Die heute vom Wirtschaftsministerium veröffentlichte Halbzeitbilanz der Evaluation des Bildungszeitgesetzes zeigt, dass der ganze Prozess mit erheblichen Mängeln behaftet ist. Das ist nicht verwunderlich. Der DGB hält die Überprüfung grundsätzlich für verfrüht. Zur Pressemeldung
Artikel
Bildungszeit besser machen
Die Evaluation des Bildungszeitgesetzes durch das Wirtschaftsministerium ist abgeschlossen. Die Ergebnisse sollen noch im ersten Quartal 2019 veröffentlicht werden. Der DGB macht Vorschläge zur Verbesserung des Bildungszeitgesetzes und zieht eine Bilanz der Evaluation, die im Grunde nicht zu verlässlichen Ergebnissen geführt haben kann. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten