Deutscher Gewerkschaftsbund

15.05.2020

Gewerkschaftliche Anforderungen an eine Mobilitätswende

Eckpunktepapier Gewerkschaftliche Anforderungen an eine Mobilitätswende in BaWü (PDF, 491 kB)

Um die Klimaziele des Verkehrssektors erreichen zu können, müssen nachhaltige Formen der Mobilität ausgebaut werden. Wichtig ist, dass die Kriterien guter Arbeit, insbesondere Tarifbindung und Mitbestimmung, in den Verkehrsbranchen angewandt werden. Nur so kann die Mobilitätswende gerecht und im Sinne der Beschäftigten gestaltet werden. Im Mai 2020 hat der DGB-Bezirksvorstand deshalb das Papier „Gewerkschaftliche Anforderungen an eine Mobilitätswende in Baden-Württemberg“ beschlossen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Auftakt: Kampagne der Mobilitätswende für Baden-Württemberg
Zum Auftakt der Kampagne „Mobilitätswende für Baden-Württemberg“ präsentierten sich die Bündnispartner. Sie stellten erstmals ihre Forderungen an die Landespolitik vor: 1 Milliarde Euro mehr für eine echte Mobilitätswende! Zur Pressemeldung
Artikel
Mobilitätswende für Baden-Württemberg
Der DGB Baden-Württemberg fordert zusammen mit Umwelt- und Verkehrsverbänden sowie kirchlichen Institutionen vom Land eine Milliarde Euro mehr für Bus- und Bahn-, Fuß- und Radverkehr. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich die Mobilitätswende-Allianz gegründet. weiterlesen …
Pressemeldung
Grün-Schwarz muss mehr tun für den Klimaschutz
Der DGB unterstützt die Forderung von Fridays for Future, das Land solle eine wissenschaftliche Studie zu wirksamen Klimaschutzmaßnahmen im Land erstellen. Die Klimaschutzziele von Paris müssen eingehalten werden. Denn die Erderwärmung gefährdet unsere Lebensgrundlagen. Wenn die Menschen nicht gegensteuern, werden wir neben den negativen Folgen für die Umwelt schwere soziale Verwerfungen erleben. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten