Deutscher Gewerkschaftsbund

17.12.2013
PM der DRV Baden-Württemberg, 17.12.2013

Gabriele Frenzer-Wolf ist neue alternierende Vorsitzende der Vertreterversammlung der DRV Baden-Württemberg


Vorsitzende der Vertreterversammlung der DRV Baden-Württemberg:  Gabriele Frenzer-Wolf folgt auf Marion v. Wartenberg

Baden-Württemberg: Das 30-köpfige »Parlament« der DRV, bestehend aus Arbeitgeber- und Versichertenvertretern, wählte die 50-jährige Juristin und stellvertretende Vorsitzende des DGB-Bezirks Baden-Württemberg am Dienstag, 17. Dezember, in Stuttgart. Frenzer-Wolf ist damit Nachfolgerin von Marion v. Wartenberg, die im März dieses Jahres vom DGB als Staatssekretärin ins Ministerium für Kultus, Jugend und Sport gewechselt war.

Die Arbeit an der Spitze des obersten Selbstverwaltungsgremiums der DRV Baden-Württemberg ist Gabriele Frenzer-Wolf wichtig: Sie habe sich drei zentrale Ziele gesetzt, so die neue Vorsitzende: »Ich will mich für eine starke Selbstverwaltung mit mehr Entscheidungskompetenzen einsetzen. Dieses ehrenamtliche Engagement muss in der Öffentlichkeit auch besser als bisher wahrgenommen werden. Ich will mithelfen, die DRV Baden-Württemberg als eigenständigen Regionalträger und als modernes Dienstleistungsunternehmen weiter zu entwickeln. Und es ist mir ein großes Anliegen, dass sich mehr Frauen in der Selbstverwaltung engagieren.«

Gabriele Frenzer-Wolf war vor ihrem Wechsel an die DGB-Spitze Landesfrauensekretärin bei ver.di. Die in Lahr geborene Mutter von zwei Töchtern ist neben ihrer neuen ehrenamtlichen Aufgabe bei der DRV Baden-Württemberg stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Kreistag Böblingen, Delegierte im Bundesfrauenrat von Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied im Frauenzentrum Leonberg und im Berufsbildungsausschuss Hauswirtschaft beim Sozialministerium Baden-Württemberg. Neue Aufgaben hat sie auch als Mitglied des Rundfunkrats des Südwestrundfunks (SWR) übernommen.

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Bezirksvorstand des DGB appelliert an Rentenkommission
Bei seiner heutigen Sitzung hat sich der Bezirksvorstand des DGB Baden-Württemberg mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Katja Mast über die aktuelle Rentenpolitik ausgetauscht. Er übermittelte ihr, stellvertretend für die gesamte Rentenkommission, seine Anforderungen an eine verlässliche gesetzliche Rente. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB stößt Diskussion über nachhaltige Anlage der DRV-Rücklagen an
In die aktuelle Diskussion über die Belastungen der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg durch Negativzinsen in Höhe von 49 Millionen Euro im Jahr 2017 für die Anlage ihrer Rücklagen (Stuttgarter Zeitung vom 23.8.2018) hat sich der DGB-Landesvorsitzende Martin Kunzmann eingeschaltet: Zur Pressemeldung
Datei
DGB-Stellungnahme zum Entwurf des Gesetzes zur Ausführung des Pflegeberufegesetzes (AGPflBG) vom 4. Juni 2019
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten