Deutscher Gewerkschaftsbund

23.02.2021
dgb aktuell 03/2021

Auch in Pandemiezeiten im Gespräch

Quo vadis Beamtenrecht goes digital

Am Ende einer Legislaturperiode ist es zu einer guten Tradition geworden, dass der DGB Baden-Württemberg mit Vertreter*innen der Parteien ins Gespräch kommt und fragt: Quo vadis Beamtenrecht? Wie geht es weiter im öffentlichen Dienst? Am Aschermittwoch war es wieder soweit, coronakonform in einer digitalen Diskussionsrunde. Aus der Politik nahmen teil: Dr. Markus Rösler MdL (Bündnis 90/Grüne), Tobias Wald MdL (CDU), Peter Hofelich MdL (SPD) und Stephen Brauer MdL (FDP). Themen waren u.a. die Wochenarbeitszeit von Beamt*innen und die Attraktivität öffentlicher Arbeitgeber für Neu-und Quereinsteiger.

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Arbeits- und Gesundheitsschutz zur Chefsache machen
Die Landesregierung muss den Arbeits- und Gesundheitsschutz endlich zur Chefsache machen. Die Missstände sind in der aktuellen Situation besonders fatal. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Der Bundestag hat vorgelegt – jetzt sind die Länder dran!
Endlich werden die Voraussetzungen für bessere Arbeits- und Wohnbedingungen für die Beschäftigten in der Fleischindustrie geschaffen. Die werden aber nicht von alleine kommen. Die neuen Regelungen müssen vor Ort umgesetzt werden. Zur Pressemeldung
Datei
Überraschende Wende bei den Reisekosten!
Überraschend hat das Finanzministerium am vergangenen Mittwoch die Novellierung des Landesreisekostengesetzes bekannt gegeben. Bereits seit einigen Jahren setzt sich der DGB für eine Modernisierung des Reisekostengesetzes ein. Einige der vom DGB gemachten Vorschläge wurden nun umgesetzt, z.B. die volle Übernahme von Fahrtkosten für Auszubildende, Anwärter*innen und Referendar*innen. An anderer Stelle wäre aus Sicht des DGB mehr möglich gewesen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten