Deutscher Gewerkschaftsbund

29.05.2019
Bündnis für gebührenfreie Kitas stellt sich vor

Kindertagesstätten sind Bildungseinrichtungen

Für den DGB Baden-Württemberg hat die stellvertretende Landesvorsitzende Gabriele Frenzer-Wolf an der heutigen Landespressekonferenz teilgenommen, bei der das Bündnis für gebührenfreie Kitas vorgestellt wurde. Das Bündnis wurde von der Landes-SPD ins Leben gerufen. „Kindertagesstätten sind Bildungseinrichtungen. Das ist inzwischen einhellige Meinung. Sie sind ein integraler Teil der Bildungskette. Zu Recht sind Schulen, berufliche Schulen und die Hochschulen gebührenfrei. Es ist an der Zeit für ein gesellschaftliches Umdenken. Für Gebühren an Kindertageseinrichtungen gibt es keine nachvollziehbare Begründung.“

 

Mehr Infos zum Bündnis unter:

https://www.spd-bw.de/kitas/

 

Pressemitteilung der SPD zur Vorstellung des Kita-Bündnis am 29.5.2019 (PDF, 1 MB)

Das Bündnis für gebührenfreie Kitas in Baden-Württemberg steht: Zwölf Organisationen haben sich zusammengeschlossen, um sich neben dem Ausbau und der Qualitätsentwicklung für Gebührenfreiheit in der frühkindlichen Bildung stark zu machen. Den Bündnispartnern geht es dabei darum, Familien zu entlasten, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf voranzutreiben, mehr Bildungsgerechtigkeit und gleiche Lebensverhältnisse im Südwesten zu schaffen – und nicht zuletzt Kinderarmut zu bekämpfen, die es auch in Baden-Württemberg gibt. Bei der Vorstellung des Bündnisses am 29. Mai in Stuttgart haben die Partner ihre Motivation und ihre Beweggründe im Einzelnen dargelegt.

Landespressekonferenz zur Vorstellung Kita-Bündnis

DGB/A. Gregor


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Eltern müssen von Kita-Gebühren entlastet werden
Die Corona-Krise stellt besonders Familien mit kleinen Kindern vor enorme Herausforderungen. Die Kindertageseinrichtungen sind geschlossen, auf andere Betreuungsangebote wie die Großeltern können sie nicht zurückgreifen, und vielen drohen etwa durch Kurzarbeit erhebliche Einkommensverluste. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Gemeinsam für eine auskömmliche Hochschulfinanzierung
Seit einigen Monaten laufen die Verhandlungen zwischen dem Land Baden-Württemberg und den Hochschulen. Was sich bereits abzeichnet: Die Politik ist nicht dazu bereit, die Kosten des Bildungssystems ausreichend zu tragen. Der DGB unterstützt die landesweit geplanten Proteste für eine bessere Hochschulfinanzierung am 30. Oktober und ruft dazu auf, sich daran zu beteiligen. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Weiterbildungsstrategien muss es für alle Beschäftigten geben, insbesondere aber für Frauen und gering Qualifizierte
Der DGB begrüßt die Ziele, die sich das Bündnis für Lebenslanges Lernen Baden-Württemberg für die nächsten Jahre gesteckt hat. Wir brauchen Strategien, Förderungen und Beratungen, die allen Beschäftigen eine gute Qualifizierung ermöglichen. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten