Deutscher Gewerkschaftsbund

EURES und EURES-T


EURES (EURopean Employment Services) wurde 1993 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen und dient dem Informationsaustausch in Fragen der grenzüberschreitenden Beschäftigung und der Arbeitskräftemobilität. Partner sind die öffentlichen Arbeitsverwaltungen, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände aus den EU-Mitgliedsstaaten, den EWR-Staaten Island, Liechtenstein und Norwegen sowie seit dem 01.06.2002 (Inkrafttreten der Bilateralen Verträge zwischen der Schweiz und der EU) der Schweiz.

Eine besonders wichtige Rolle spielt EURES in Grenzregionen (EURES-T, T = „Transfrontalier“, d.h. grenzüberschreitend), d. h. in Gebieten, in denen große grenzüberschreitende Pendlerströme zu finden sind. Mehr als 1‘000‘000 Menschen, die in einem EU-Mitgliedstaat wohnen und in einem anderen arbeiten, sehen sich mit unterschiedlichen nationalen Gegebenheiten und unterschiedlichen Rechtssystemen konfrontiert. Tagtäglich können sie auf rechtliche, verwaltungstechnische oder steuerliche Mobilitätshindernisse treffen.

Die EURES-Berater/innen in diesen Gebieten bieten den Arbeitnehmer/innen, die in einem Staat wohnen und in einem anderen arbeiten, eine besondere Beratung und Unterstützung hinsichtlich ihrer Rechte und Pflichten an. (Link zu „Grenzgänger-Beratung“ http://bw.dgb.de/-/fhC)

 

Derzeit (Juli 2018) bestehen 10 grenzübergreifende EURES-Partnerschaften, die sich geografisch auf ganz Europa verteilen und an denen 19 Staaten beteiligt sind. Die grenzüberschreitenden EURES-Partnerschaften sind ein entscheidendes Element bei der Entwicklung eines echten europäischen Arbeitsmarktes und setzen sich zusammen aus öffentlichen Arbeitsverwaltungen und Berufsbildungsdiensten, Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften, lokalen Behörden und Einrichtungen, die sich mit Fragen der Beschäftigung und Berufsbildung befassen.

Der DGB Baden-Württemberg ist akkreditierter Partner vom Nationalen Koordinierungsbüro EURES (EURES-NCO) Deutschland und engagiert sich in der Grenzpartnerschaft EURES-T Oberrhein/Rhin Supérieur: www.eures-t-oberrhein.eu

 

 

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Arbeitgeber sind in der Pflicht, Beschäftigung zu halten
Angesichts der sich häufenden Meldungen über Arbeitsplatzabbau und steigender Arbeitslosigkeit fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Baden-Württemberg die Arbeitgeber dazu auf, nicht den Rotstift regieren zu lassen, sondern gemeinsam mit den Beschäftigten die anstehenden Aufgaben anzugehen. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Politik muss Beschäftigte schnell und umfassend unterstützen
Der DGB Baden-Württemberg fordert die Politik eindringlich auf, eine Aufstockung des Kurzarbeitergeldes zu beschließen. Es geht jetzt um die Existenzsicherung für die Beschäftigten. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Beschäftigte bestmöglich durch die Krise bringen
Die Dramatik der Corona-Pandemie zeigt sich mit jedem Tag deutlicher. Umso wichtiger ist es, dass Politik und Wirtschaft jetzt alles dafür tun, dass die Beschäftigten möglichst gut durch die Krise kommen. Alle Verantwortlichen müssen mit Hochdruck daran arbeiten, Beschäftigung zu sichern und Arbeitsplätze zu erhalten. Die Arbeitgeber stehen in der Verantwortung. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten