Deutscher Gewerkschaftsbund

29.06.2018
DGB-Forum "Mit uns (mit-)bestimmt!

Thesenpapier zur Digitalisierung

Der digitale Wandel in der Arbeitswelt ist kein Automatismus, sondern ein Prozess, der im Sinne der Beschäftigten gestaltet werden kann. Dabei kommt der Beschäftigungs- und Standortsicherung zentrale Bedeutung zu. Der Bezirksvorstand des DGB Baden-Württemberg hat in einem Thesenpapier die wichtigsten gewerkschaftlichen Anforderungen an den Digitalisierungsprozess beschlossen.

 

Thesenpapier DGB BW Digitalisierung.pdf (PDF, 116 kB)

Beschlossen am 12.6.2018 vom DGB-Bezirksvorstand.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB verleiht erstmals Mitbestimmungspreis
Der DGB Baden-Württemberg verleiht am heutigen Dienstag erstmals den von ihm geschaffenen Mitbestimmungspreis „Gute Arbeit – ausgezeichnet“. Geehrt werden fünf Mitbestimmungsgremien für innovative und beispielhafte Projekte. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Betriebs- und Personalräteempfangs statt, zu dem die Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut einlädt. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Tarifverträge sichern dauerhaft höhere Einkommen
Der Arbeitsmarkt boomt, doch eine steigende Zahl von Menschen ist trotz Arbeit arm. In Baden-Württemberg galten im vergangenen Jahr 8,4 Prozent der abhängig Beschäftigten – das sind 383.606 Frauen und Männer – als arm. Das sagte der DGB-Landesvorsitzende Martin Kunzmann bei der Landespressekonferenz zur Eröffnung der Aktionswoche "Armut bedroht alle". Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Für Grün-Schwarz sind Beschäftigteninteressen nachrangig
Der DGB Baden-Württemberg stellt der Landesregierung zur Halbzeit ein durchwachsenes Zeugnis aus. Für Grün-Schwarz seien die Interessen der Beschäftigten in diesem Land immer noch nachrangig, kritisierte der Deutsche Gewerkschaftsbund anlässlich der Pressekonferenz der beiden Fraktionsvorsitzenden der Regierungsparteien, Andreas Schwarz (Grüne) und Wolfgang Reinhart (CDU). Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten