Deutscher Gewerkschaftsbund

25.04.2019
Reden wir über ...

Die Schuldenbremse ist in Wahrheit eine Investitionsbremse

Reden-wir-ueber-die-Schuldenbremse.pdf (PDF, 169 kB)

Der DGB lehnt die Schuldenbremse ab, weil sie eine Investitionsbremse ist. Deshalb sehen wir auch die Festschreibung der Schuldenbremse in die Landesverfassung kritisch. Wir wollen einen handlungsfähigen Staat, der seine Aufgaben gut erfüllen kann.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Hände weg vom Arbeitszeitgesetz!
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert die grün-schwarze Landesregierung auf, sich endlich klar zu den geltenden Arbeitszeitregelungen zu bekennen. Denn die Zeit drängt. Nordrhein-Westfalen bringt voraussichtlich am 15. Februar eine Initiative zur Lockerung des Arbeitszeitgesetzes in den Bundesrat ein. Heute beschäftigt sich der Wirtschaftsausschuss des Stuttgarter Landtages mit dem Thema. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB startet Kampagne gegen den Zwölf-Stunden-Tag
Der Deutsche Gewerkschaftsbund und seine Mitgliedsgewerkschaften verstärken ihren Widerstand gegen die von der Wirtschafts- und Arbeitsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) geplante Ausweitung der täglichen Höchstarbeitszeit auf zwölf Stunden an vier Tagen in der Woche. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB veranstaltet Aktionswoche „Bezahlbar ist die halbe Miete“
Angesichts des Wohnraummangels und explodierender Mieten veranstaltet der DGB eine bundesweite Aktionswoche unter dem Motto „Bezahlbar ist die halbe Miete“. Zwischen dem 25. und dem 29. März finden dazu in Baden-Württemberg zahlreiche Veranstaltungen statt - etwa eine Aktion auf dem Stuttgarter Schlossplatz, bei der Gewerkschafter/-innen mit den Bürgerinnen und Bürgern Lösungsvorschläge für die Misere diskutieren. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten