Deutscher Gewerkschaftsbund

20.03.2018

DGB-Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Landesbesoldungsgesetzes Baden-Württemberg und anderer dienstrechtlicher Vorschriften


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
Land beschließt Nachzahlung der Eingangsbesoldung ab 2013
Bereits Anfang Dezember haben wir berichten können, dass die Absenkung der Eingangsbesoldung in Baden-Württemberg nicht mit der Verfassung vereinbar war. Jetzt konnte auch auf politischer Ebene ein Erfolg erreicht werden. Das Land Baden-Württemberg hat angekündigt, den Betroffenen rückwirkend die gesamte einbehaltene Besoldung zurückzubezahlen. weiterlesen …
Artikel
Pauschale Beihilfe auch in Baden-Württemberg
Der DGB Baden-Württemberg setzt sich gemeinsam mit seinen Mitgliedsgewerkschaften des öffentlichen Dienstes für eine echte Wahloption von Beamtinnen und Beamten zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung ein. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, haben sich Vertreterinnen und Vertreter des DGB Baden-Württemberg mit Vertreterinnen und Vertretern beider Regierungsfraktionen getroffen. weiterlesen …
Datei
Beamtinnen und Beamte profitieren vom Tarifabschluss
Anfang März hat das Finanzministerium Baden-Württemberg angekündigt, den erfolgreichen Tarifabschluss für die Beschäftigten der Länder zeitgleich und systemgerecht zu übertragen. Dies ist ein toller Erfolg und eine Bestätigung der guten Arbeit des DGB und seiner Mitgliedsgewerkschaften des öffentlichen Dienstes. Mit einem Schreiben und einem anschließenden Gespräch hat das Finanzministerium gegenüber den Gewerkschaften detailliert ausgeführt, was sie unter einer zeitgleichen und systemgerechten Übertragung verstehen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten