Deutscher Gewerkschaftsbund

05.11.2019
Reden wir über ...

Grün-Schwarz stärkt den öffentlichen Dienst – doch erhebliche Lücken bleiben

Newsletter Nr. 9_Reden wir über Personal im öffentlichen Dienst (PDF, 172 kB)

Seit 2013 wachsen die Beschäftigtenzahlen im öffentlichen Dienst in Baden-Württemberg moderat. Dies dokumentiert der jährlich erscheinende Personalreport des DGB auf Basis der Daten des statistischen Landes- und Bundesamts. Dieser Aufbau ist dringend notwendig und reicht bei Weitem noch nicht aus. Denn der aktuelle DGB-Personalreport zeigt auch, dass in den vergangen 20 Jahren im öffentlichen Dienst bundesweit per Saldo in erheblichem Umfang Personal abgebaut wurde. Diese Fehlsteuerung wird nun langsam rückgängig gemacht, eine Trendwende ist jedoch noch nicht zu erkennen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
Licht und Schatten im nächsten Doppelhaushalt
Mit der Vorlage des Haushaltsplans für die Jahre 2020/21 wurden Verbesserungen bei der Personalausstattung und für den vorhandenen Personalkörper umgesetzt, die dringend nötig waren. Ein Ausruhen auf dem aktuellen Haushalt ist aus Sicht der Gewerkschaften aber nicht angebracht. Denn nach wie vor gibt es viele Baustellen im öffentlichen Dienst, die es anzugehen gilt. Daher ist es kaum verwunderlich, dass Gewerkschaften und Landesregierung das im aktuellen Haushaltsplan Erreichte unterschiedlich bewerten. weiterlesen …
Pressemeldung
Der Arbeitsschutz bleibt ein Stiefkind von Grün-Schwarz
Der DGB kritisiert die heute bekannt gewordene Entscheidung, im kommenden Doppelhaushalt keine einzige neue Stelle bei der Gewerbeaufsicht zu schaffen. Damit übergeht die Landesregierung ein weiteres Mal die Interessen der Beschäftigten. Zur Pressemeldung
Datei
Anpassung des Landesbeamtenversorgungsgesetzes enthält Licht und Schatten
Aktuell befindet sich ein Gesetzesentwurf im parlamentarischen Verfahren, mit dem einige Anpassungen im Landesbeamtenversorgungsgesetz (LBeamtVGBW) vorgenommen werden. Der DGB Baden-Württemberg und seine Mitgliedsgewerkschaften des öffentlichen Dienstes begrüßen es, dass durch den vorliegenden Entwurf einige Verbesserungen im Bereich der Versorgung von Beamtinnen und Beamten erreicht werden. Vieles was nun umgesetzt wird, wurde vom DGB Baden-Württemberg bereits seit längerem gefordert. Insbesondere die verbesserte Berücksichtigung von Zeiten der Teilzeitbeschäftigung, Elternzeit und eingeschränkter Dienstfähigkeit für die Erfüllung der Wartezeit für einen Versorgungs- bzw. Altersgeldanspruch sind wichtige Anpassungen, die dringend erforderlich waren. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten