Deutscher Gewerkschaftsbund

Aus dem Film 'Gewerkschaft schafft'
DGB/Info & Idee

Kam­pa­gne "Ge­werk­schaft schafft"

Die Kampagne des DGB Baden-Württemberg und seiner Mitgliedsgewerkschaften zeigt, was die Gewerkschaftsbewegung alles erreicht hat und warum Gewerkschaften gerade jetzt besonders wichtig sind. zur Webseite …

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5
Letzte Seite 

Aktuelles vom Bundesvorstand

Ta­rifrun­de Öf­fent­li­cher Dienst: Bun­de­s­t­a­rif­kom­mis­si­on stimmt Er­geb­nis zu

Die ver.di-Tarifkommission hat heute (24. November 2020) dem Tarifergebnis für die rund 2,3 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen mit überwältigender Mehrheit zugestimmt. Damit steigen die Einkommen um 4,5 Prozent in der niedrigsten Entgeltgruppe und -stufe und noch um 3,2 Prozent in der höchsten Eingruppierung. Die Tarifvereinbarung läuft bis zum 31. Dezember 2022.

DGB/Steinborn
Weih­nachts­geld: Ta­rif­ver­trag lohnt sich

Gewerkschaften und Tarifverträge zahlen sich aus – auch beim Weihnachtsgeld: Fast 80 Prozent der Beschäftigten in tarifgebundenen Betrieben erhalten diese Sonderzahlung vom Arbeitgeber. In Betrieben und Branchen ohne Tarifvertrag sind es nur knapp über 40 Prozent.

DGB/Liubov Mikhaylova/123rf.com
Frau­en­quo­te für Vor­stän­de: "Die­ses Si­gnal war über­fäl­lig"

Innerhalb der Großen Koalition gibt es einen Kompromiss zur Einführung einer Frauenquote für Vorstände börsennotierter Unternehmen. "Dieses Signal war überfällig", sagt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann. "Wir brauchen eine verbindliche Quote für mehr Frauen in den Vorstandsebenen. Es ist einfach nur noch peinlich, nach jahrelanger, offensichtlich wirkungsloser Selbstverpflichtung der Wirtschaft das Gegenteil zu behaupten."

DGB/123rf.com/Larisa Rudenko
un­i-as­sist: Erst­mals Ta­rif­bin­dung bei bun­des­wei­tem Hoch­schul­dienst­leis­ter

Nach mehr als zwei Jahren ver.di-Tarifkampagne gibt es beim bundesweiten Hochschuldienstleister uni-assist e.V. einen Tarifabschluss. Die Beschäftigten profitieren nun von den guten Bedingungen des Tarifvertrags der Länder (TV-L). Wer bisher nicht an den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes für den Bund (TVöD) angelehnt war, erhält in Vollzeit nun monatlich im Schnitt 450 bis 550 Euro mehr Gehalt.

DGB/Simone M. Neumann
Stel­len­an­ge­bo­te - Re­fe­ren­da­ri­at - Prak­ti­kum

Stellenausschreibungen des DGB-Bundesvorstandes in Berlin. Außerdem: (Pflicht-)Praktikumsstellen für Studierende und Referendariat für JuristInnen mit 1. Staatsexamen im Bereich Justitiariat und Rechtspolitik.

DGB
H2-rea­dy work­for­ce: Ar­beits- und Be­schäf­ti­gungs­ef­fek­te in der Was­ser­stoff­wirt­schaft

Was bedeutet die Wasserstoffwirtschaft für die Beschäftigten konkret? Bislang bleiben viele zentrale Fragen unbeantwortet. Fest steht aber: Die Realisierung der Wasserstoffwirtschaft steht und fällt mit qualifizierten Beschäftigten.

DGB/Colourbox.de

Aktuelles aus den Regionen

Ge­werk­schafts­haus Heil­bronn wur­de vor ge­nau 70 Jah­ren sei­ner Be­stim­mung über­ge­ben

Nachdem durch die Besetzung des Volkshauses am 2. Mai 1933 und schließlich mit der Zerstörung am 4. Dezember 1944 das alte Gewerkschaftshaus Geschichte war, begannen die Gewerkschaften unter dem Dach des DGB am 19.09.1949 mit dem Bau eines neuen Gewerkschaftshauses. Der Bau wurde bereits am 15.11.1950 nach nur 14 Monaten Bauzeit fertiggestellt.

DGB/Silke Ortwein
200 Jah­re Fried­rich En­gels - Ar­gu­men­te ei­nes Kri­ti­kers

Friedrich Engels wurde vor 200 Jahrenam am 28. November 1820 in Barmen (heute Wuppertal) geboren. Grund genug, ihn zu würdigen. In dieser eigens erstellten Ausstellung geht es jedoch nicht um seine Biografie, sondern um seine Argumente zur Kritik an Politik und Ökonomie und seinen Analysen Sie ist zu sehen im Willi-Bleicher-Haus in Stuttgart vom 23.11.2020 bis zum 22.01.2021

Jörg Munder
Er­klä­rung der Be­triebs- und Per­so­nal­rä­te der Re­gi­on Bi­ber­ach

Mitte November haben sich die Betriebs- und Personalräte der Region Biberach getroffen und über die wirtschaftliche Lage ausgetauscht.

DGB
Schwä­bisch Gmünd braucht Gu­te Ar­beit

Im Gemeinderat Schwäbisch Gmünd wurde um „Fremdvergabe“, um die Verlagerung von Arbeiten im Bereich Reinigung, Grünpflege und Winterdienst an private Unternehmen, diskutiert. Der DGB kritisiert, dass dass mit dieser Praxis der Grundsatz „gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ bewusst unterlaufen wird und hat sich dazu im Vorfeld der Sitzung an den OB und an die Presse gewandt.

DGB/Simone M. Neumann
Aal­en: „Stim­men im Öf­fent­li­chen Raum – po­pu­lär nicht po­pu­lis­tisch“

Zum Jahrestag der Novemberpogrome und des Mauerfalls hat das Netzwerk für Demokratie in Aalen eine Online-Veranstaltung zum Zusammenhalt unserer offenen Gesellschaft durchgeführt. Eine Diskussion mit VertreterInnen des Bündnisses für Demokratie und der regionalen Medien.

DGB