Deutscher Gewerkschaftsbund

Stempel Zukunftsdialog mit Slogan Tarif. Gerecht. Für alle.
DGB/Kathrin Biegner

Ta­rif­bin­dung stär­ken

Tarifverträge regeln nicht nur Gehalt, Urlaub und Arbeitszeit. Sie sorgen für mehr Gerechtigkeit und Sicherheit. Und all diese Errungenschaften werden seit vielen Jahren zurück gedrängt. Der DGB Baden-Württemberg hat es sich zum Ziel gesetzt, die Tarifbindung im Bezirk zu stärken. weiterlesen …

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5
Letzte Seite 

Aktuelles vom Bundesvorstand

Ta­ri­fab­schluss in der Holz- und Kunst­st­off­in­dus­trie in Nie­der­sach­sen

Die IG Metall hat sich mit den Arbeitgebern auf einen Tarifvertrag für die Beschäftigten der Holz- und Kunststoffindustrie in Niedersachsen geeinigt. Es ist die erste Einigung in der diesjährigen bundesweiten Tarifrunde. Die Löhne und Gehälter steigen zum 1. April 2022 um 2,7 Prozent und zum 1. April 2023 um weitere 2,2 Prozent. Zusätzlich bekommen die Beschäftigten 385 Euro Corona-Prämie.

DGB/dolgachov/123rf.com
Voss­loh Lo­gi­stics Gmb­H: EVG er­zielt erst­mals einen Ta­ri­fab­schluss

Zum 1. Januar 2022 wird ein Mantel‐ und Entgelttarifvertrag und ein Entgeltgruppenverzeichnis mit einer Monatsentgelttabelle mit fünf Entgeltstufen nach Tätigkeitsjahren eingeführt. Zusätzlich wird zum 1. Januar 2023 das EVG‐Wahlmodell eingeführt. EVG-Mitglieder können zwischen 1,3 Prozent mehr Geld oder drei Tagen zusätzlichem Erholungsurlaub oder einer halben Stunde Arbeitszeitverkürzung pro Woche wählen.

Colourbox.de
Stel­len­an­ge­bo­te - Re­fe­ren­da­ri­at - Prak­ti­kum

Stellenausschreibungen des DGB-Bundesvorstandes in Berlin. Außerdem: (Pflicht-)Praktikumsstellen für Studierende und Referendariat für JuristInnen mit 1. Staatsexamen im Bereich Justitiariat und Rechtspolitik.

DGB
Di­gi­ta­le Ver­wal­tungs­an­ge­bo­te: Deutsch­land schei­tert an stei­gen­der Er­war­tungs­hal­tung der Bür­ger*in­nen

In die Digitalisierung der Verwaltungsangebote von Bund und Ländern war zuletzt Bewegung gekommen. Und tatsächlich, insbesondere im Zuge der Corona-Pandemie, zeichneten sich 2020 erste positive Tendenzen bei der Nutzung und der Akzeptanz der zur Verfügung stehenden digitalen Dienste ab. Davon ist nun, ein Jahr später, nichts mehr übrig. Laut aktuellem eGovernment Monitor der Initiative D21 entsprechen die digitalen Verwaltungsangebote in Deutschland nicht der weiter gestiegenen Erwartungshaltung vieler Bürger:innen in puncto Verfügbarkeit und Nutzbarkeit.

DGB/123rf.com/kantver
DGB zu Ko­ali­ti­ons­ver­hand­lun­gen: "Still­stand kön­nen wir uns nicht leis­ten"

Der DGB setzt darauf, dass sich die Parteigremien von SPD, Grünen und FDP jetzt schnell auf die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen festlegen. Das Sondierungspapier sei eine erste beachtliche Grundlage. Für die Gewerkschaften kommt es darauf an, dass die nächste Bundesregierung Modernisierung und mehr Gerechtigkeit miteinander verbindet.

DGB/Gordon Welters
Ta­ri­fei­ni­gung im Bau­haupt­ge­wer­be: Mehr Geld und Ost-West An­glei­chung rückt nä­her

Die Tarifpartner im Bauhauptgewerbe haben sich in der zweiten Schlichtungsrunde auf einen Tarifvertrag für die 890.000 Beschäftigten geeinigt. Für die Monate Juli bis Oktober gibt es eine Einmalzahlung: 500 Euro für Beschäftigte im Westen und 220 Euro im Osten. Die Einkommen steigen zum 1. November um zwei Prozent im Westen und um drei im Osten. Bis spätestens 2026 soll die Ost-West-Angleichung abgeschlossen sein.

DGB/Hellen Sergeyeva/123rf.com

Aktuelles aus den Regionen

Ar­beits­welt­ra­dio

Arbeitsweltradio sendet jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat von 10:00 bis 11:00 Uhr im Freien Radio für Stuttgart

Jörg Munder
Di­gi­ta­li­sie­rung der Ar­beits­welt

Will man verstehen, was hinter Schlagwörtern wie „Industrie 4.0“, „Digitalisierung“ und der „vierten industriellen Revolution“ steckt, muss man nicht Ingenieurswissenschaften oder Informatik studieren, sondern die politische Ökonomie dieser Verhältnisse

Jörg Munder
Ar­beits­welt­ra­dio

Arbeitsweltradio sendet jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat von 10:00 bis 11:00 Uhr im Freien Radio für Stuttgart

Jörg Munder
Ge­denk­ver­an­stal­tung Po­grom­nacht Cann­stat­ter Syn­ago­ge 2021

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten die Synagogen im gesamten Deutschen Reich, auch in Bad Cannstatt

Wikipedia CC-BY-SA-4.0