Deutscher Gewerkschaftsbund

1. Mai 2020 - Tag der Arbeit

1. Mai 2020 Header

DGB

Zum ersten Mal seit der Gründung des Deutschen Gewerkschaftsbundes 1949 wird es 2020 keine Demos und Kundgebungen auf Straßen und Plätzen zum Tag der Arbeit am 1. Mai geben. Denn in Zeiten von Corona heißt Solidarität: mit Anstand Abstand halten. Und trotzdem stehen wir am Tag der Arbeit 2020 zusammen - digital, auf neuen Wegen und neuen Welten, gemeinsam in Wort und Bild. Wir sind da, denn: Solidarisch ist man nicht alleine!

Live dabei! Wir werden einen regionalen und auch einen bundesweiten Stream starten, Live und in Farbe direkt ins Wohnzimmer, auf die Leinwand, dem PC, dem Tablet oder dem Smartphone. Überall sind wir dabei.
Ab 10 Uhr findet ihr den Beitrag des DGB Baden-Württemberg auf dieser Seite (https://www.bw.dgb.de/erstermai), Facebook oder Youtube.
Ab 11 Uhr geht es mit der bundesweiten Sendung weiter unter : https://www.dgb.de/erster-mai-tag-der-arbeit mit Live-Acts von Künstler*innen, mit Talks und Interviews und mit Solidaritätsbotschaften aus ganz Deutschland.

Macht mit! Wir wollen euch nicht nur fleißig mit Infos versorgen, wir wollen euch auch sehen. Wie feiert ihr den ersten Mai 2020? Was heißt Solidarität für euch? Macht mit, postet Bilder und Videos zum 1. Mai 2020 mit den Hashtags #bwsolidarisch, #dgbbw und #solidarischnichtalleine oder schickt sie direkt an uns (dominik.gaugler@dgb.de, dann übernehmen wir den Upload. Zeigt uns wie ihr den 1. Mai verbringt!

Singt mit uns! Werdet Teil des Mitsing-Projektes zum 1. Mai. Und erhebt Eure Stimme für den Zusammenhalt in schwieriger Zeit. Unser Ziel: Möglichst viele Mitwirkende aus allen Teilen Deutschlands, die sich für den Kultsong "You‘ll never walk alone" zu einem großen Chor der Solidarität vereinen. Als musikalische Entsprechung unseres Maimottos "Solidarisch ist man nicht alleine!" Weitere Infos und Anleitung gibt es hier.


Nach oben
DGB

So­li­da­ri­tät und ein star­ker So­zi­al­staat bie­ten Si­cher­heit in der Kri­se

Das 130-Jahr-Jubiläum zum heutigen Tag der Arbeit feiern Gewerkschafter*innen in ganz Baden-Württemberg mit vielfältigen digitalen Aktionen und einigen wenigen symbolischen Aktionen im öffentlichen Raum. Der diesjährige 1. Mai steht unter dem Motto „Solidarisch ist man nicht alleine“. Zur Pressemeldung

Martin Kunzmann im Gespräch mit Landesbischof Cornelius-Bundschuh
Daniel Meier

Ge­mein­sa­me Wer­te in der Co­ro­na-Kri­se hoch­hal­ten

Der baden-württembergische DGB-Vorsitzende Martin Kunzmann und der evangelische Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh haben dazu aufgerufen, sich gemeinsam für soziale Gerechtigkeit, den Schutz der Schwachen und grenzüberschreitende Solidarität in Corona-Zeiten einzusetzen. Zur Pressemeldung

DGB

Ge­werk­schaf­ter*in­nen ver­deut­li­chen ge­mein­sam das Mot­to des 1. Mai

Gewerkschafter*innen im ganzen Land begehen den diesjährigen Tag der Arbeit unter dem Motto „Solidarisch ist man nicht alleine.“ Das Motto stand bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie fest. Denn die nun vielfach beschworene Solidarität gehört seit 172 Jahren, seit der Gründung der ersten deutschen Gewerkschaft 1848, zu den Grundüberzeugungen der Arbeiterbewegung. Zur Pressemeldung

Teaser Plakat 1. Mai 2020
DGB

Was läuft zum 1. Mai?

Von Singen bis Streamen: Hier findet ihr eine Übersicht der Online-Aktionen zum 1. Mai. weiterlesen …