Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB-Büro für Interregionale Europapolitik

Der DGB-Bezirk Baden-Württemberg hat in Freiburg ein "Büro für Interregionale Europapolitik". Zuständig ist die Kollegin Dr. Katrin Distler. Sie bietet als ausgebildete EURES-Beraterin auch Sprechstunden für Grenzgängerinnen und Grenzgänger an. Wenn Sie etwas über internationale Kontakte des DGB wissen wollen, sind Sie hier richtig! Katrin Distler kümmert sich um folgende Aufgaben:

  • Kontaktpflege zu und/oder Vertretung der Gewerkschaften in grenzüberschreitenden Gremien
  • Kontaktpflege mit den Gewerkschaften im benachbarten Ausland
  • Mitarbeit in den Interregionalen Gewerkschaftsräten (IGR), an denen der DGB-Bezirk Baden-Württemberg beteiligt ist
  • Initiierung, Konzeption, Organisation und Durchführung von grenzüberschreitenden Veranstaltungen für Gewerkschaftsfunktionär/innen, Betriebs- und Personalräte
  • Grenzgänger-Beratung zu arbeits-, sozial- und steuerrechtlichen Fragen
  • Kontaktpflege zu den Partnern der multilateralen Arbeitsgemeinschaft „Vier Motoren für Europa“ der Regionen Rhône-Alpes (Frankreich), Lombardei (Italien), Baden-Württemberg (Deutschland) und Katalonien (Spanien)

Aktuelles vom DGB-Baden-Württemberg

Aktuelles vom DGB-Bundesvorstand

Kontakt:

DGB-Bezirk Baden-Württemberg, Büro für Interregionale Europapolitik

Dr. Katrin Distler
Friedrichstr. 41-43
D-79098 Freiburg
Tel: +49 761 503614-14
Mobil: +49 151 14256555
Fax: +49 761 503614-13
katrin.distler@dgb.de

Dr. Katrin Distler

Dr. Katrin Distler

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Der neue China-Schock
In Zukunft möchte China politisch wie ökonomisch die Welt dominieren. Dazu hat die KP eine neue Strategie verabschiedet, die ebenso auf mehr Binnenkonsum setzt wie auf die zunehmende Abhängigkeit westlicher Firmen von chinesischen Know-how. Europa muss darauf zügig reagieren – mit eigenen Standards. weiterlesen …
Artikel
Eine alternative Covid-Geschichte der EU
Die Covid-19-Pandemie ist noch lange nicht unter Kontrolle. Wir könnten weiter sein, wenn die EU und ihre Mitgliedsstaaten sich auf mehr als Impfstoff-Bestellungen hätten einigen könnten. Was heißt das und was können wir nun lernen? Unser Autor hat es einmal durchdacht. weiterlesen …
Artikel
Rede zum Austritt der Türkei aus der Istanbul-Konvention
"(...) Die DGB-Frauen stehen solidarisch zusammen mit den Frauen in der Türkei und weltweit. Wir sind ernsthaft besorgt über die Entscheidung des türkischen Präsidenten Erdoğan, aus dem Internationalen Abkommen zur Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen auszusteigen. Hierfür gibt es keine Rechtfertigung. Der Ausstieg ist gefährlich für alle Frauen. (...) weiterlesen …
Artikel
Furcht vor Freiheit und Wahrheit
Der Angriff des PiS-Regimes auf die wirtschaftlichen Fundamente der freien Medien ist nicht weniger ein Anschlag auf die Demokratie als die Erstürmung des US-Kapitols durch Trump-Anhänger am 6. Januar. Wird die EU wirklich helfen, die Meinungsfreiheit in Polen zu verteidigen. weiterlesen …