Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB-Büro für Interregionale Europapolitik

Der DGB-Bezirk Baden-Württemberg hat in Freiburg ein "Büro für Interregionale Europapolitik". Zuständig ist die Kollegin Dr. Katrin Distler. Sie bietet als ausgebildete EURES-Beraterin auch Sprechstunden für Grenzgängerinnen und Grenzgänger an. Wenn Sie etwas über internationale Kontakte des DGB wissen wollen, sind Sie hier richtig! Katrin Distler kümmert sich um folgende Aufgaben:

  • Kontaktpflege zu und/oder Vertretung der Gewerkschaften in grenzüberschreitenden Gremien
  • Kontaktpflege mit den Gewerkschaften im benachbarten Ausland
  • Mitarbeit in den Interregionalen Gewerkschaftsräten (IGR), an denen der DGB-Bezirk Baden-Württemberg beteiligt ist
  • Initiierung, Konzeption, Organisation und Durchführung von grenzüberschreitenden Veranstaltungen für Gewerkschaftsfunktionär/innen, Betriebs- und Personalräte
  • Grenzgänger-Beratung zu arbeits-, sozial- und steuerrechtlichen Fragen
  • Kontaktpflege zu den Partnern der multilateralen Arbeitsgemeinschaft „Vier Motoren für Europa“ der Regionen Rhône-Alpes (Frankreich), Lombardei (Italien), Baden-Württemberg (Deutschland) und Katalonien (Spanien)
Leitfaden für mobile Arbeitnehmer*innenn in Europa 2022
EGB

Leit­fa­den für grenz­über­schrei­tend mo­bi­le Ar­beit­neh­mer*in­nen in Eu­ro­pa – neue Auf­la­ge er­schie­nen

Der „Leitfaden für mobile Arbeitnehmer*innen in Europa“ des EGB richtet sich vor allem an diejenigen, die diese europaweit mobilen Arbeitnehmer*innen über ihre Rechte und Pflichten informieren und beraten. Dazu gehören insbesondere die EURES-Berater*innen, die von der Europäischen Kommission zu Fragen der Arbeitskräftemobilität auf transnationaler und grenzüberschreitender Ebene ausgebildet wurden und bei Arbeitsverwaltungen, Gewerkschaften oder Arbeitgeberorganisationen tätig sind. weiterlesen …

Französische Flagge / Fahne
Colourbox.de

Kurz­ar­bei­ter­geld für Grenz­gän­ger*in­nen

Nachzahlungen für Grenzgänger*innen beim Kurzarbeitergeld - Die Bundesagentur für Arbeit hat am 29.11.2022 eine neue Weisung mit dem Titel „Umsetzung der BSG-Rechtsprechung zur Vermeidung der „Doppelbesteuerung“ von Kurzarbeitergeld für Grenzgänger*innen“ erlassen. Hier unser aktualisiertes Info-Blatt auf Deutsch und Französisch. weiterlesen …

Eures-T
European Union Architecture Studio

Be­ra­tung für Grenz­gän­ger*in­nen

Sie arbeiten als Grenzgänger*in oder Sie beabsichtigen, als Grenzgänger*in zu arbeiten? Die gewerkschaftlichen EURES-Berater*innen in der Region Oberrhein (Frankreich – Deutschland – Schweiz) bieten kostenlose Beratungen für Grenzgänger*innen zum Arbeits- und Sozialrecht sowie zur Besteuerung an. weiterlesen …

Logo EURES-T
Eures-T

EU­RES und EU­RES-T

EURES (EURopean Employment Services) wurde 1993 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen und dient dem Informationsaustausch in Fragen der grenzüberschreitenden Beschäftigung und der Arbeitskräftemobilität. weiterlesen …

Logo Interregionaler Gewerkschaftsrat (IGR)
EGB

In­ter­re­gio­na­le Ge­werk­schafts­rä­te

Ein Interregionaler Gewerkschaftsrat (IGR) besteht aus den regionalen Gewerkschaftsorganisationen der dem Europäischen Gewerkschaftsbund (EGB) angeschlossenen nationalen Gewerkschaftsbünde in der jeweiligen Grenzregion. Ziel der Zusammenarbeit im Rahmen eines IGR ist die Unterstützung der sozialen und wirtschaftlichen Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der jeweiligen Grenzregion. weiterlesen …

DGB/J. Klose

Vier Mo­to­ren für Eu­ro­pa

Die Bezeichnung "Vier Motoren für Europa" steht für eine multilaterale Arbeitsgemeinschaft zwischen dem Bundesland Baden-Württemberg, der spanischen Autonomen Gemeinschaft Katalonien, der italienischen Region Lombardei und der französischen Region Rhône-Alpes (nach einer Verwaltungsreform seit 1. Januar 2016 Auvergne-Rhône-Alpes). weiterlesen …

Logo des EGB
EGB

Eu­ro­päi­scher Ge­werk­schafts­bund (EG­B/E­TUC/­CES)

Der Europäische Gewerkschaftsbund wurde 1973 gegründet. Er vertritt 90 nationale Gewerkschaftsbünde aus 38 Ländern und 10 europäische Branchenverbände mit insgesamt 45 Millionen Mitgliedern. weiterlesen …

Aktuelles vom DGB-Baden-Württemberg

De­mo­kra­tie schüt­zen und stär­ken – Ge­werk­schaf­ter*in­nen de­mons­trie­ren für Re­spek­t, Viel­falt und So­li­da­ri­tät

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter beteiligen sich heute an Kundgebungen für Demokratie, Respekt und Solidarität. In Rottweil ruft ein breites Bündnis zur Kundgebung „Rottweil bleibt bunt und vielfältig – Gemeinsam gegen den AfD-Landesparteitag“ auf. In Stuttgart steht die Kundgebung unter dem Motto „Die rechte Welle brechen“.

Die Grünen/Bündnis 90 OV Rottweil
Auf­ruf des DGB zu den Os­ter­mär­schen 2024

Dieses Jahr feiern wir den 75. Geburtstag des Grundgesetzes – und damit auch das dort verankerte Friedensgebot. Als Lehre aus zwei Weltkriegen hat sich Deutschland in seiner Verfassung dazu verpflichtet, als gleichberechtigtes Mitglied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen und sich nie wieder an der Vorbereitung eines Angriffskrieges zu beteiligen.

DGB
Für gu­te Ar­beit in der Pa­ket­bran­che – On­li­ne­rie­sen in die Ver­ant­wor­tung neh­men

In der Vorweihnachtszeit boomt der Onlinehandel. Ganz häufig auf Kosten der Beschäftigten. Mit einer Infoaktion vor dem Amazon-Verteilzentrum in Sindelfingen machen DGB, ver.di und das Beratungsnetzwerk Faire Mobilität auf die Missstände in der Branche aufmerksam.

DGB/A. Gregor
Leit­fa­den für grenz­über­schrei­tend mo­bi­le Ar­beit­neh­mer*in­nen in Eu­ro­pa – neue Auf­la­ge er­schie­nen

Der „Leitfaden für mobile Arbeitnehmer*innen in Europa“ des EGB richtet sich vor allem an diejenigen, die diese europaweit mobilen Arbeitnehmer*innen über ihre Rechte und Pflichten informieren und beraten. Dazu gehören insbesondere die EURES-Berater*innen, die von der Europäischen Kommission zu Fragen der Arbeitskräftemobilität auf transnationaler und grenzüberschreitender Ebene ausgebildet wurden und bei Arbeitsverwaltungen, Gewerkschaften oder Arbeitgeberorganisationen tätig sind.

EGB
Wer in Frank­reich wohnt und in Deutsch­land ar­bei­tet, er­hält nun Nach­zah­lun­gen

Grenzgänger*innen, die in Deutschland arbeiten und in Frankreich wohnen, erhalten nun nach und nach Nachzahlungen auf bereits erhaltenes Kurzarbeitergeld (Kug). Die Nachzahlungen können mehrere hundert Euro pro Monat betragen.

DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123rf.com

Aktuelles vom DGB-Bundesvorstand

Di­gi­ta­le Platt­for­men brau­chen einen fai­ren Rechts­rah­men: Der Di­gi­tal Mar­kets Act ist nur ein An­fang

Digitale Plattformen gehören zu den großen Akteuren der Digitalisierung und verfolgen zunehmend eigene Gewinninteressen. Mit dem Digital Markets Act (DMA) wurde auf EU-Ebene versucht, einige Regeln gegen den Missbrauch solcher Marktmacht zu etablieren – die greifen jedoch zu kurz!

DGB/Daniel Gonzalez/123rf.com
EU-Schul­den­re­geln: Re­gie­run­gen soll­ten auf EU-Par­la­ment hö­ren

Mit Hilfe von "nationalen Plänen" sollen die Ausgabenpfade für die Mitgliedsstaaten streng reguliert werden. Für Investitionsprogramme, die den sozialen und ökologischen Umbau der Wirtschaft fördern, soll von diesen Pfaden abgewichen werden dürfen. Dieser Reformvorschlag ist weit von den gewerkschaftlichen Forderungen entfernt. Der DGB fordert für öffentliche Investitionen eine "goldene Regel".

DGB/Marian Vejcik/123rf.com
Di­gi­ta­ler Eu­ro: Noch vie­le of­fe­ne Fra­gen

Gemeinsam mit der Europäischen Zentralbank (EZB) möchte die EU-Kommission den digitalen Euro als Alternative zum bargeldlosen Bezahlen einführen. Bisher sind aber noch viele Fragen ungeklärt. Klar ist, dass der Datenschutz auch zukünftig umfänglich gewährleistet sein muss und es auch in Zukunft echte Scheine und Münzen geben muss.

DGB/iloveotto/123rf.com
Re­form der EU-Fis­kal­re­geln: Mehr De­mo­kra­tie wa­gen!

Die aktuell verhandelte, grundlegende Reform der EU-Fiskalpolitik wird Alle betreffen. Warum das der Fall ist, warum eine Demokratisierung der Entscheidungsfindung dringend notwendig ist und wie sich das positiv auswirken würde, wird in diesem klartext beleuchtet.

DGB/Marian Vejcik/123rf.com

Kontakt:

DGB-Bezirk Baden-Württemberg, Büro für Interregionale Europapolitik

Dr. Katrin Distler
Friedrichstr. 41-43
D-79098 Freiburg
Tel: +49 761 503614-14
Mobil: +49 151 14256555
Fax: +49 761 503614-13
katrin.distler@dgb.de

Dr. Katrin Distler

Dr. Katrin Distler

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Internationaler Frauentag - Frauen Wählen
Die Wahlen zum Europäischen Parlament finden am 9. Juni 2024 statt. Angesichts zunehmender populistischer, antidemokratischer, antifeministischer und zugleich europafeindlicher Tendenzen in den EU-Ländern, geraten Frauenrechte und der Einsatz für Geschlechtergerechtigkeit immer stärker unter Druck. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Demokratie schützen und stärken – Gewerkschafter*innen demonstrieren für Respekt, Vielfalt und Solidarität
Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter beteiligen sich heute an Kundgebungen für Demokratie, Respekt und Solidarität. In Rottweil ruft ein breites Bündnis zur Kundgebung „Rottweil bleibt bunt und vielfältig – Gemeinsam gegen den AfD-Landesparteitag“ auf. In Stuttgart steht die Kundgebung unter dem Motto „Die rechte Welle brechen“. Zur Pressemeldung
Artikel
Aufruf des DGB zu den Ostermärschen 2024
Dieses Jahr feiern wir den 75. Geburtstag des Grundgesetzes – und damit auch das dort verankerte Friedensgebot. Als Lehre aus zwei Weltkriegen hat sich Deutschland in seiner Verfassung dazu verpflichtet, als gleichberechtigtes Mitglied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen und sich nie wieder an der Vorbereitung eines Angriffskrieges zu beteiligen. weiterlesen …
Artikel
Europawahl 2024
Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthographisches Leben. weiterlesen …