Deutscher Gewerkschaftsbund

11.05.2016
Ein Leitfaden für Menschen, die nach ihrer Flucht in Deutschland leben und arbeiten:

Wissen ist Schutz! Was Geflüchtete wissen sollten, um in Deutschland erfolgreich zu arbeiten

Die 60-seitige, zweisprachige Broschüre (Englisch-Deutsch, Französisch-Deutsch, Arabisch-Deutsch) gibt wichtige Hinweise über grundlegende Rechte auf dem Arbeitsmarkt. Sie richtet sich an Menschen, die nach ihrer Flucht in Deutschland leben und arbeiten. Die Informationen sollen dazu dienen, dass Menschen, die neu auf dem Arbeitsmarkt sind, eine legale Arbeit unter fairen Bedingungen finden und nicht in ausbeuterische Situationen geraten.

Die Broschüre kann kostenlos beim DGB-Bestellservice bestellt werden:

(franz.-dt.) Wissen ist Schutz! Was Geflüchtete wissen sollten, um in Deutschland erfolgreich zu arbeiten. - Savoir c’est se protéger – vos droits sur le marché du travail. Ce que les réfugiés doivent savoir pour travailler avec succès en Allemagne.

https://www.dgb-bestellservice.de/besys_dgb/auswahl.php?volltext=DGB23117

(engl.-dt.) Wissen ist Schutz! Was Geflüchtete wissen sollten, um in Deutschland erfolgreich zu arbeiten. - Knowledge protects you! What refugees need to know about working in Germany.

https://www.dgb-bestellservice.de/besys_dgb/auswahl.php?volltext=DGB23118

(dt.-arab.) Wissen ist Schutz! Was Geflüchtete wissen sollten, um in Deutschland erfolgreich zu arbeiten. - المعرفة حماية! حقوقك في سوق العمل

https://www.dgb-bestellservice.de/besys_dgb/auswahl.php?volltext=DGB23119

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Die Politik sollte sich um Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz kümmern
Martin Kunzmann, der DGB-Landesvorsitzende, unterstützt die Gewerkschaft NGG in ihrer Forderung nach beschäftigtenfreundlichen Arbeitszeiten: „Anstatt auf die überlangen und häufig gesetzeswidrigen Arbeitszeiten in allen Branchen zu schauen, macht sich die CDU zum politischen Sprachrohr der Wirte und Hotelbesitzer." Zur Pressemeldung
Artikel
Solidaritätserklärung
Am Wochenende 16. und 17 März 2018 haben sich Vertreterinnen und Vertreter der DGB-Kreis- und Stadtverbände aus Baden-Württemberg zu ihrer Ehrenamtstagung in der ver.di-Bildungsstätte in Mosbach getroffen. Dort haben sie gemeinsam eine Solidaritätserklärung mit den Streikenden im öffentlichen Dienst der Kommunen und den Kolleginnen und Kollegen in den Krankenhäusern einstimmig verabschiedet. Die Erklärung findet ihr hier im Wortlaut. weiterlesen …
Pressemeldung
24.000 Menschen bei Mai-Kundgebungen im Land
Zum 1. Mai haben sich rund 24.000 Menschen an den Kundgebungen und Veranstaltungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes im ganzen Land beteiligt. Die Veranstaltungen verliefen friedlich und ohne Störungen. Bundesweit nahmen 340.600 Menschen an den DGB-Kundgebungen teil. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten