Deutscher Gewerkschaftsbund

Internationaler Frauentag 2019 im Land

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 6
Letzte Seite 

Aktuelles vom DGB-Bundesvorstand

Be­sol­dung: Fa­mi­li­en­zu­schlag wird nicht re­for­miert

Der Familienzuschlag für Beamtinnen und Beamte des Bundes wird nicht reformiert. Dies verkündete das Bundesinnenministerium überraschend bei einem Beteiligungsgespräch zum Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung der Strukturen des Besoldungsrechts und zur Änderung weiterer dienstrechtlicher Vorschriften (BesStMG) am 29. Mai 2019. Um die Arbeit im öffentlichen Dienst attraktiver zu gestalten, drängt der DGB auf weitergehende Reformen statt auf kurzfristige finanzielle Anreize.

DGB
Stu­di­en zei­gen: Frau­en bei Fa­mi­li­en- und Haus­ar­beit im Nach­teil

Verschiedene Studien zeigen: Frauen leisten deutlich mehr unbezahlte Arbeit in Haushalt und Familie als Männer – auch, wenn beide Partner in einer Beziehung berufstätig sind. Das bedeutet auch finanzielle Nachteile für die Frauen.

DGB/Katarzyna Białasiewicz/123RF.com
Müt­ter wer­den nach El­tern­zeit oft schlech­ter be­zahlt

Wenn Frauen in Deutschland in Elternzeit gehen, müssen sie nach der Rückkehr in den Job mit erheblichen Lohneinbußen rechnen, zeigt eine Studie des WSI der Hans-Böckler-Stiftung.

DGB/mayrum/123RF.com
DGB un­ter­stützt For­de­rung nach Pa­ri­tät in Par­la­men­ten

Der Frauenanteil im Bundestag liegt aktuell bei nur knapp über 30 Prozent - und ist im Vergleich zur letzten Legislatur sogar noch gesunken. Immer häufiger werden deshalb Forderungen nach Parität in deutschen Parlamenten laut. Der DGB-Bundesvorstand unterstützt dieses Anliegen.

DGB/Simone M. Neumann
Al­ter­s­ar­mut: "Das schnürt mir den Hals zu"

Ob im Kindergarten oder auf dem Bau – rund vier Millionen Deutsche arbeiten Vollzeit im Niedriglohnsektor. Ihre Rente wird künftig nur für das Nötigste reichen. Aus Scham trauen sich viele nicht, zum Sozialamt zu gehen. Gerade diese Menschen würden von der Grundrente profitieren. Wir stellen eine von ihnen vor.

Colourbox
Mehr Mut zu Gleich­stel­lung und fai­rer Ver­ein­bar­keit, bit­te!

Das Europäische Parlament hat am 4. April mit großer Mehrheit die neue Work-Life Balance-Richtlinie beschlossen. In einer gemeinsamen Positionierung zur Richtlinie ziehen der DGB sowie der Deutsche Frauenrat, das Bundesforum Männer, das Zukunftsforum Familie und die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Familienorganisationen eine sehr gemischte Bilanz.

DGB/Dmitriy Shironosov/123rf.com

Kontakt


Jessica Messinger
Frauen- und Gleichstellungspolitik
Tel: 0711 2028-202
Fax: 0711 2028-233
E-Mail: jessica.messinger@dgb.de

 

Jessica Messinger

DGB/Sandra Wolf

Newsletter der Abt. Frauen

Bestellungen des Newsletters bei martina.neumann@dgb.de

 

Links

mint-frauen-bw.de
DGB-Logo: Was verdient die Frau
DGB
DGB-Logo: Dein Sprungbrett – Webinare und Beratung für junge Frauen
DGB
DGB
DGB-Logo: Wer ernährt die Familie
DGB